Aktuelle Informationen zur Spiraldynamik® in Zeiten von Covid-19 »

 
 

Drei Nahrungsergänzungsmittel für Ihre Gesundheit



AUSPROBIERT |Nahrungsergänzungsmitteln sind genau was ihr Name sagt: Sie ergänzen die Nahrung - wenn trotz ausgewogener Ernährung Defizite vorhanden sind.

Kaum ein Thema wird kontrovers diskutiert wie die Nahrungsergänzungsmittel – von unabdingbar bis überflüssig, von gesund bis schädlich. Die Mehrheit der Ernährungswissenschaftler ist dezidiert der Meinung, eine ausgewogene Ernährung ist ausreichend, um Sie mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Andere wiederum warnen, konventionell oder gar industriell erzeugte Nahrungsmittel enthielten nicht mehr genügend Nährstoffe.

Mein Credo: Pro und Kontra müssen individuell angeschaut werden; Und falls notwendig, haben Nahrungsergänzungsmittel ihren Platz – idealerweise vorübergehend und nicht als Daueranwendung.

Gründe für Nährstoffmangel trotz ausgewogener Ernährung:

  • Ein aus der Balance geratenes Darm-Mikrobiom
  • Erhöhter Bedarf durch körperliche oder geistiger Anstrengung wie Leistungssport, Stress oder Schwangerschaft
  • Medikamenteneinnahme über einen längeren Zeitraum
  • Rauchen
  • Regelmässiger Aufenthalt in nährstoffraubender Umgebung wie z.B. Maler, Friseure, Flugbegleiter oder Piloten.

Typische Anzeichen eines Nahrungsergänzungsmitteln (Auswahl):

  • Müdigkeit, Abgeschlagenheit
  • Infektanfälligkeit
  • Konzentrationsmangel
  • Schlafstörungen
  • Muskelschmerzen, schlechte Erholung nach Anstrengung
  • Brüchige Fingernägel oder Haare
  • Hautprobleme
  • Allergien

Fast hätte ich’s vergessen: Ernährung und Bewegung sind gekoppelt – fast wie siamesische Zwilling. Wer Sport treibt braucht eine gesunde Ernährung. Und für eine gesunde Verdauung braucht es regelmäßige körperliche Bewegung. Zudem unterstützt Bewegung die optimale Verteilung der Nährstoffe im Körper.

Und noch etwas: Vor der Therapie kommt die Diagnose. Das gilt auch für Nahrungsergänzungsmittel. Eine Blutanalyse schafft Klarheit, ob ein Mangel vorliegt und wann ja, wie stark er ist.

Jetzt zu den drei Nahrungsergänzungsmittel, die Ihre besondere Aufmerksamkeit verdienen:

B-Vitamine für Energie, gutes Gedächtnis und Stressresistenz
Die Vitamine des B-Komplexes haben unterschiedliche Funktionen, und dennoch arbeiten sie eng zusammen. Sie sorgen für ein gutes Funktionieren des Stoffwechsels und unterstützen  die kognitiven Funktionen. Zudem sind sie wichtig für Blutbildung, Wundheilung, Haut, Nägel und Haare und das gesamte Nervensystem.

Vitamin D für Knochen, Immunsystem und Darm
Vitamin D – das Sonnenhormon – gilt heute schon fast als Wundermittel. Es ist wichtig für die Hormonbildung, den Knochenaufbau und eine kräftige Muskulatur. Es stärkt das Immunsystems, sorgt für eine gesunde Darmschleimhaut, beugt Stimmungsschwankungen vor und ist wichtig in der Prophylaxe von Demenz und Krebs. Ich empfehle Ihnen, das Buch “Superhormon Vitamin D” von Prof. Dr. Jörg Spitz.

Omega 3 Fettsäuren gegen Entzündung und Schmerz
Das wohl mit Studien am besten untersuchte Supplement für Ihre allgemeine Gesundheit sind die Omega-3 Fettsäuren: Stärkung des Immunsystems, Unterstützung der Gelenke, Verbesserung von Konzentration und Gedächtnis. Zudem helfen sie das Herz gesund zu erhalten.
Omega-3 wirkt stark anti-entzündlich und ist somit empfehlenswert bei so gut wie allen Zivilisationserkrankungen oder zur Vorbeugung dieser.

Und was ist mit all den anderen Nahrungsergänzungsmittel?
Der Stoffwechsel des menschlichen Körpers ist komplex und vielschichtig. Weitere wichtige Mikronährstoffe oder Supplemente sind Magnesium, Zink, Selen, alle anderen Vitamine, die essentiellen Aminosäuren, Probiotika und Präbiotika… interessiert?

Literatur und Beratung
Für einen ersten Überblick empfehle ich Ihnen das Buch “Die wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel” von Uwe Gröber. Ein gutes Verständnis biochemischer Zusammenhänge ist Grundvoraussetzung für das Zusammenstellen einer sinnvollen Supplementierung. Daher empfehle ich Ihnen bei Bedarf eine qualifizierte Fachperson aufzusuchen. Ich selber habe mich auf Nahrungsmittel statt Nahrungsergänzung spezialisiert. Gerne empfehle ich Ihnen die Website der Schweizerischen Gesellschaft für Antiaging und Prävention (SSAAMP), wenn Sie nach einer geeigneten Person suchen https://www.ssaamp.ch/home/

Auf eine gute Gesundheit!

Julia Gruber, 1. Juni 2020
Ernährungs-Coach spezialisiert auf Darmgesundheit

Persönliche Beratung
Mehr Information und Beratungsangebote finden Sie auf diesen Websites. Oder Sie konsultieren mich direkt per E-Mail:

E-Mail: info@gruber-ernaehrung.ch